Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 

  Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Rückblick Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

Willkommen…
 

...auf der Homepage der "Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.". Wir freuen uns über Ihren Besuch und möchten Ihnen auf den kommenden Seiten unseren Verein und sein Anliegen vorstellen.

Unser Elternverein bietet Hilfe und Unterstützung für krebskranke Kinder und ihre Familien, die in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Braunschweig therapiert werden. Er wurde im September 2002 von betroffenen Eltern gegründet und ist seit dem 28.11.2002 beim Amtsgericht Braunschweig als mildtätiger Verein eingetragen.

 

   Wege entstehen dadurch,
dass man sie geht...


Franz Kafka

   
Büro
 

Wir sind in unserem Büro auf dem Klinikgelände Holwedestraße nach Vereinbarung zu erreichen. Für Infos, Fragen, Gespräche, Spendenanfragen, Wünsche etc...

Telefon 0531/ 595-1426

KINDER BEMALEN CORONA-STEINE

In der aktuell von der Corona-Pandemie geprägten Zeit gibt es in der Gesellschaft vielfältige kreative Aktionen, um den Zusammenhalt zu stärken und Zuversicht auszulösen. So werden in vielen Städten Wege aus bemalten Steinen in Parks und Gärten ausgelegt.

Diese Idee haben engagierte Eltern der Weggefährten aufgegriffen und angeregt, dass die erkrankten Kinder auf der Station K5 Steine mit Acrylfarben bemalen könnten. Es sollten Steine der Zuversicht und der Freude werden. Die Kinder (und Eltern?) sollten die Möglichkeit bekommen, durch diese kreative Tätigkeit die aktuellen Belastungen zu verarbeiten.

Im zur Zeit sehr tristen Stationsalltag (ohne Clowns, Musik, Besuche) wurde die Aktion mit Freude aufgenommen. Dabei hat besonderen Eindruck gemacht, dass die meisten Steine extra von einem Ostsee-Strand bei Eckernförde den Weg nach Braunschweig geschafft haben. Das gemeinsame Auslegen der Steine im Garten der Kinderklinik hat den Patienten sehr viel Freude gemacht und gab Mut, dass sich auch die Situation im Krankenhaus bald wieder ändern kann.

 

Musik unter freiem Himmel

Bei strahlend blauem Himmel fand am 2. Juni 2020 von 15 – 16 Uhr das erste Hofkonzert im Klinikhof des Holwedekrankenhauses statt. Der Liedermacher Unmada Manfred Kinkel aus Hannover und sein langjähriger Freund und musikalischer Wegbegleiter Sasahara Blumenstiel verwandelten mit farbigen Fahnen und Windblumen den Klinikhof in eine bunte Welt. EINE BUNTE WELT, so nannten sie auch ihr Konzert für große und kleine Kinder und nahmen uns mit auf eine musikalische Reise rund um den Erdball. Dabei durften wir aber nicht faul sein, sondern durften mitsingen, klatschen, rufen und mit vielen Gebärden im Sitzen und im Stehen diese Reise begleiten. Wir besuchten die Indianer, den Regenwald und Afrika. Wir wurden zu den Pi Pa Po Piraten und dachten uns lustige Reime aus und am Ende verabschiedeten wir die wandlungsfähigen Musiker mit winkenden Taschentüchern.Mit Geschichten, besonderen Instrumenten aus fernen Ländern, viel Musikalität und Einfühlungsvermögen haben uns die beiden Künstler zum Träumen, Schwärmen und Lachen gebracht. Vielen Dank für diesen wunderbaren Nachmittag.

 

Klinikclowns in der Corona-Krise

Bericht von Feodora: Nach dem ersten Schock über die Gesamtsituation an sich und im Speziellem auch für mich als professionelle Klinikclownin und Theaterschauspielerin für Freies Kindertheater entstand bald die Idee, für die Kinder in der Klinik und auch für die vom Verein betreuten Kinder zuhause kleine Videofilme als Clowns zu machen.

Anfangs glaubten wir noch, uns im Duo auf der Probebühne zum Filmen treffen zu können, aber das wurde mit der Kantaktsperre schnell unmöglich. Also hieß es dann: rauf aufs Sofa und von
Zuhause aus lustige Geschichten für die Kinder und ihre Familien drehen. Zum Glück ist unser Kollege Christoph Lietz (Pepe) vertraut mit der Technik für Filmschnitt und kann auch für unsere Filme Musikstücke komponieren und einspielen. So wurden wir zu Film-Clowns: Selbst gedreht und in Eigenregie. Neben kleinen Sologeschichten haben wir auch kurze Drehbücher erstellt, um auch im Duo oder im Trio Geschichten zeigen zu können. In der Klinik kümmert sich dann Frau Schene (Sozialarbeiterin der K5) um die Verbreitung der Filme, die im Internet auf dem Vimeo-Kanal der Weggefährten zu verfolgen sind:
https://vimeo.com/channels/1557247.

Diese Möglichkeit, so für die Kinder im Clownsspiel bleiben zu können tut auch mir sehr gut. Wir Klinikclowns sind Spezialisten im Fühlen und Kontakt herstellen, dafür braucht es die lebendige Begegnung. Ich vermisse die Kinder und ihre Reaktionen, die Kolleg:innen auf den Stationen und unser Zusammenspiel im Duo und mit den Kindern. Aber das Spiel im Home-Office schenkt mir selbst auch Energie. Meine Clowns-Spielenergie hilft auch mir, durch diese Zeiten zu kommen. Und unsere Freude darüber, Euch allen mit unserem Spiel eine Freude zu bereiten tut auch einfach sehr gut!


Vielen herzlichen Dank an den Verein und an die Spender für diese Möglichkeit unsere Arbeit weiterzuführen! Und vielleicht können wir ja auch bald mit großem Abstand im Klinikhof spielen!

FEODORA Tania Klinger
,
theater@feuerundflamme.de
, www.feuerundflamme.de

 

MALWORKSHOP 2020: MeinetWEGen
Malen vor Corona: Zum Glück konnte der Malworkshop 2020 starten

Was findest Du auf Deinem Weg? Was möchtest Du mitnehmen auf Deinem Weg? Das waren die ersten Fragen an die Kinder des 13. Malworkshops in den Vereinsräumen der Weggefährten. Die TeilnehmerInnen im Alter von 7 - 17 Jahren, Patienten der onkologischen Kinderstation des Klinikums Holwedestraße, sowie deren Geschwister malten im dreizehnten Malworkshop im "Atelier auf Zeit" bunte Bilder. Das Motto dieses Jahres lautet MeinetWEGen

In der Mitte des großen Arbeitstisches legten Irmi Schene, Katja Koslowski und Iris Heinze einen Weg aus Tüchern, den die Kinder mit persönlich ausgewählten Dingen bereichern konnten. Schmetterlinge, Steine, Blumen ja sogar Streichhölzer fanden einen Platz an diesem besonderen Wegesrand. Alles wurde ein Teil von unserem gemeinsamen Weg.

Nun konnten die Kinder endlich mit den Farben beginnen, um so ihre ganz eigenen Ideen auf die Leinwände zu bringen. In einer entspannten Atmosphäre bahnten sich so die ersten Motive ihren Weg auf die Leinwand.

weiter...

 

Spendenaktion

Spendenlauf 2020 der Otto-Bennemann-Schule


Foto: Tülin Taskin nimmt die Spende der SchülerInnen entgegen

Im Rahmen des Politikunterrichts haben die angehenden Sport- und Fitnesskauffrauen/-männer der Otto-Bennemann-Schule einen Spendenlauf geplant, um das Thema Sport und politisches Engagement zu verknüpfen. Unter der Leitung des Politiklehrers, Thomas Köthke, hat die Klasse der SF191 ein Konzept entwickelt und Sponsoren gesucht. Insgesamt wurden bereits im Vorfeld Geld- und Sachspenden von über 2.000 Euro eingesammelt. Auf die Durchführung des Spendenlaufs musste die SF191 aufgrund der Pandemie leider verzichten. Die Spenden haben aber dennoch ihren Weg zum den "Weggefährten" gefunden.

Die Klasse möchte sich an dieser Stelle allen Sponsoren für die hilfreiche Unterstützung bedanken.
Die Weggefährten bedanken sich bei den Schüler für Ihr besonderes Engagement.

Spendenaktion

E-Sportler aus Kissenbrück spenden


                                                                                       Foto: Leon Friedrich

3.500 Euro für die Weggefährten im virtuellen Fußball erspielt E-Sports-Turniere sind aktuell vor allem bei jungen Leuten schwer angesagt. Die E-Kicker des SV Kissenbrück sind jetzt auf Kreisebene in die elektronische Liga an den Start gegangen. Ihren Auftritt an den Monitoren auf Twitch haben Lukas Plünnecke und Thomas Pelowski vom SV Kissenbrück sogleich mit einer Online-Spendenaktion zugunsten der "Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V." verbunden. An drei Spieltagen kamen so insgesamt 3.500 Euro zusammen. Über die Aktion haben wir mit dem Community-Leiter des Streams, Lukas Plünnecke, sowie dem Vorsitzenden der Weggefährten, Dr. Thomas Lampe, gesprochen.

Herr Plünnecke, vor allem Ältere werden beim Stichwort E-Sports vielleicht nur Bahnhof verstehen. Wie würden Sie denen das Ganze kurz und knapp erklären?

Der Begriff E-Sports bedeutet, einen Wettkampf wie die Bundesliga oder eine Weltmeisterschaft zu digitalisieren und sie in Form von Computer oder Spielkonsolen gegen andere Teams auszutragen.

Wie sind Sie auf die Weggefährten aufmerksam geworden?

Ich habe relativ viel im Internet recherchiert und bin auf die Weggefährten aufmerksam geworden. Parallel dazu sagte mir meine Tante, die ebenfalls im Krankenhaus arbeitet, dass es diesen Verein gibt.

Fragen wir nun Herrn Dr. Thomas Lampe: Hatten Sie zuvor schon einmal Bezug zum Thema E-Sports oder es sogar selbst einmal ausprobiert?Nein, ehrlich gesagt, habe ich mit dem Thema Sport bislang auch immer körperliche Anstrengung verbunden (lacht). Aber nach dieser erfolgreichen Spendenaktion werde ich mir das sicherlich einmal genauer ansehen und erklären lassen. Noch eine Frage an Lukas Plünnecke: Sind Sie mit dem Verlauf der Spendenaktion zufrieden? Was war die größte Herausforderung?

Ja, auf jeden Fall ! Ich bin sehr zufrieden mit dem, was WIR mit unserer Aktion erreicht haben. Die größte Herausforderung war es, alle Spieler auf einen Tag zu koordinieren, so dass wir alle Spiele nacheinander streamen und kommentieren konnten. Ganz wichtig war natürlich auch, die ganzen Menschen zu erreichen.

Und noch eine Abschlussfrage an Herrn Dr. Lampe: Es kam eine Spendensumme von insgesamt 3.500 Euro zusammen. Können Sie uns bereits verraten, wie Ihr Verein das Geld verwenden wird?Die Patientinnen und Patienten der Kinderkrebsstation machen nach Ende ihrer Krebstherapie eine onkologische Trainingstherapie bzw. eine Aufbautherapie in einem Fitnessstudio. Und in den Fällen, in denen die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen, finanzieren wir das mit dem Spendengeld.

Text: Michael Siano (Städt. Klinikum, Öffentlichkeitsarbeit)

Spendenaktion

Die Aquarianer spenden


Foto von links: Ingo Boger, Iris Heinze (Weggefährten), Daniela Johannes und Martin Allstädt

Der Erlös der Herbst Tombola sollte dieses Mal nicht nur an eine Institution gehen. Der Aquarienclub Braunschweig e.V. hat sich daher entschieden die Summe aufzuteilen. Die Weggefährten kümmern sich nicht nur um das einzelne betroffene Kind, sondern auch um die Familie. "Die Familie ist das Wichtigste und Wertvollste was man im Leben hat," sagt Daniela Johannes.

Vielen herzlichen Dank für diese Unterstützung sagen die Weggefährten.

Spendenaktion

Spende nach Abifeier 2018

"Wir vom Abitur Jahrgang 2018 des Julius-Spiegelberg Gymnasiums Vechelde wollten mit dem übrig gebliebenen Geld unserer Abikasse etwas Gutes bezwecken.

Daher haben wir uns für eine Spende für „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V." entschieden. Wir freuen uns, dass wir helfen können!"


Die Weggefährten bedanken sich ganz herzlich für 2947,80€.

Termine auf einen Blick

Elterndienst:
Jeden Dienstag Nachmittag besuchen zwei Mitglieder der Weggefährten die Patienten und  ihre Angehörigen  auf der Station K5 des Städtischen Klinikums in der Holwedestraße.

Jugendgruppe:
- Termine auf Anfrage
Informationen
tatjanaknigge@web.de oder tulin_taskin@hotmail.com

Kleine Auszeit - Entspannungsnachmittag:
- Termine auf Anfrage
Anmeldungen bitte an: Myrna Fricke
E-Mail:
fri.myrna@arcor.de             

Mehr Informationen

Schmieden eines Kraftspenders:
- Termine auf Anfrage
Anmeldungen bitte an: Marie Ehrenreich-Lampe
Telefon 0531/372877, E-Mail:
ehrenlampe@t-online.de

Mehr Informationen

Offene Gesprächsgruppe für
trauernde Mütter und Väter:

- Donnerstag, 16.07.2020, 18.00 Uhr
Informationen und Anmeldung: Irmgard Schene (Klinikum Braunschweig), Telefon: 0531/ 595-1848

Spendenaktion
Baufinanzierungsvermittler spenden

Im Jahr 2019 waren Gudrun Becker und Manuel Krause (Foto links) sehr erfolgreich als Baufinanzierungsvermittler in der Region Braunschweig/Wolfenbüttel und Hildesheim unterwegs. Dadurch haben Sie von ihrem Franchisegeber,  der Dr. Klein Privatkunden AG, eine Spende für eine lokale gemeinnützige Organisation gewonnen. Frau Becker und Herr Krause überreichten  an die Weggefährten einen symbolischen Scheck über 2000€ als Spende und informierten sich intensiv über unsere Aktivitäten.

Die Weggefährten bedanken sich für die großzügige Spende.

Spendenaktion

Stoffmasken für die Familien

Der Anruf von Frau Inge Eichbaum mit der Frage, ob sie für uns Masken nähen darf, brachte viel Dankbarkeit und Freude bei den Familien. Über 160 selbstgenähte Mund-Nase-Schutzmasken wurden von Herrn Marcus Eichbaum von Elektro Grell an die Weggefährten überreicht. Es ist immer sehr beeindruckend mit welchem Engagement unsere SpenderInnen sich für uns ins Zeug legen. "Witzige Kindermotive hat meine Mutter extra für die kleinen Patienten und deren Geschwister ausgesucht", sagte Herr Eichbaum, die Masken werden jetzt an die Familien verteilt.

Ein besonders herzliches Dankeschön nach Cuxhaven.

Spendenaktion

Peter Jensen Stiftung spendet

Die Peter JENSEN GmbH ist ein Fachgrosshandel für Sanitär, Heizung, Lüftung, Ofenbau und Küchen mit 880 Mitarbeitern an 31 Standorten in Nord- und Ostdeutschland. 

Für eine langfristige Nachfolgeregelung und gesellschaftliches Engagement wurde 2014 die gemeinnützige Peter Jensen Stiftung gegründet. Bei dieser Stiftung steht im Mittelpunkt, Kinder und Jugendliche durch gute Ausbildung in ein sicheres Berufsleben zu führen. Weiterhin wird bürgerschaftliches Engagement gefördert. Dabei schaut die Stiftung auch nach Initiativen, die sich um Menschen mit schweren Krankheiten kümmern.

Da die Peter Jensen GmbH jetzt auch einen Standort in der Region Braunschweig aufgebaut hat, überreichte Stina Jensen (als Vertreterin der Familie) im Dezember 2019 eine sehr großzügige Spende an die Weggefährten.

Wir freuen uns sehr und bedanken uns herzlich. Wir werden die Spende verantwortungsvoll für unsere Projekte in 2020 einsetzen.

Spendenaktion

Spende aus Gifhorn


(Archiv-Foto von 2019)

Schon seit einigen Jahren unterstützt die Interessengemeinschaft Kinderkrebsfürsorge e.V. Gifhorn die Weggefährten. Das Coronavirus lässt eine persönliche Spendenübergabe derzeit nicht zu. Trotzdem spendeten "die Gifhorner" im März 2020 6000€ an die Weggefährten. Darin enthalten sind 1500€, die die Kultur- und Sozialstiftung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg zur Finanzierung des Malworkshops bereitgestellt hatte.

Die Weggefährten bedanken sich für diese Spende aus Gifhorn und hoffen, bald wieder im persönlichen Gespräch über die Verwendung informieren zu können.

 

Impressum Datenschutz

  Aktualisiert: 08.07.20

 
Was das Leben ausmacht,
sind nicht die Ziele,
sondern die Wege zum Ziel

Peter Bamm, eig. Curt Emmerich