Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 
  Home Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

 Rückblick Spenden 2017

 


Während der symbolischen Übergabe mit zwei Winnigstedter Flohmarkt - Kunden von links: Stefan Kähne, Wanda Berkemeyer, Ulrich Ruess, Iris Heinze, Wolfgang Geffe, Erika Mackewitz. 
Ulrich Ruess spendet 1500 € für die Weggefährten

Der Kaufmann Ulrich Ruess veranstaltete im Rahmen der Geschäftsauflösung einen Flohmarkt und spendet den Erlös.

Wanda Berkemeyer und Erika Mackewitz und viele helfende Hände wirkten beim Flohmarkt tüchtig mit. „Es hat großen Spaß gemacht“, erzählte Wanda Berkemeyer. „Wir haben sehr gerne geholfen“, ergänzte ihre Schwester Erika. Den Verkaufserlös stockte Ulrich Ruess auf, damit 1.500 Euro übergeben werden konnten.

Das Geld wurde den „Weggefährten“, der Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig, überwiesen. Zur symbolischen Übergabe kam Vorstandsmitglied Iris Heinze aus Evessen. „Wir sind sehr, sehr dankbar“, betonte die „Weggefährtin“. Vielen herzlichen Dank für Ihr Engeagement.

Text und Foto: Bernd-Uwe Meyer


Foto von links: Irmgard Schene, Miriam Herzberg, Ingo Schoeps, Iris Heinze, Torsten Lieberknecht
Pressemitteilung, Braunschweig, 6. Juli 2017

Eintracht Braunschweig Stiftung spendet 2.019,67 Euro an die Weggefährten

Am Freitag, dem 2. Juni 2017 sammelte Ingo Schoeps in der Zeit von 8 bis 18 Uhr am Braunschweiger Hauptbahnhof Spenden für die Eintracht Braunschweig Stiftung. Zwischendurch wurde der Eintracht-Fan und Bahn-Mitarbeiter von den ehemaligen Löwen-Profis Deniz Dogan und Dennis Kruppke unterstützt. Die beeindruckende Bilanz: 2.019,67 Euro kamen zusammen!

„Ganz herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender“, sagt Miriam Herzberg, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Auf Wunsch von Ingo Schoeps haben wir das gesamte Geld an den Verein 'Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.' weitergeleitet, der damit den Einsatz von Klinik-Clowns finanziert."

Meine Grundmotivation zur Spendensammlung liegt in jedem Jahr wieder darin, Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht, und ich möchte mich für den Kampf gegen Krebs einsetzen", so Ingo Schoeps. "Deshalb engagiere ich mich als Mitarbeiter der Deutschen Bahn und möchte auch andere dazu ermutigen, sich für ähnliche Projekte einzusetzen."

"Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende für die Klinik-Clowns, die mit ihrem Einsatz viel Freude und Spaß auf die onkologische Station der Kinderklinik bringen", ergänzten Iris Heinze und Irmgard Schene, Vorstands-Mitglieder der "Weggefährten".

Text und Foto: Eintracht Braunschweig


Foto von links: Rainer Jonas (Vorstand Stadtteilnetzwerk WF Nordost, Hajo, Astrid Stute, Susanne Pensler (Koordinatorin Stadtteiltreff „Die Ulme“), Kinder der Bastelgruppe

 

Hajos Feuerzangenbowle und Weggefährten sagen "Danke"!

Seit über 30 Jahren ist Hajo´s Feuerzangenbowle vom Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt nicht wegzudenken. Freunde treffen, gesellige Stimmung und ein köstliches Getränk-Schöneres gibt es so kurz vor Weihnachten kaum.

Hajo (Hans-J. Palm) spendet traditionell die gesamten Einnahmen der letzten Stunde als Dankeschön mildtätige Vereine, die sich um Kinder in Not kümmern. Die Fans und Freunde der Feuerzangenbowle unterstützen die Aktion begeistert durch viele Bestellungen, gespendetes Tassenpfand, runden beim Bezahlen großzügig auf und überreichen sogar das ein oder andere Extrascheinchen.

Bei den Stammgästen ist die „Spendenstunde“ längst ein Pflichttermin. Im letzten Jahr kam so eine stolze Summe von 1500 € zusammen. "Es war wieder überwältigend", sagt Hajo, "ein wunderbares Abschiedsfest, das uns allen noch bis zum nächsten Weihnachtsmarkt im Gedächtnis bleiben wird."

1000€ des Spendenbeitrages gehen an das Stadtteilnetzwerk Wolfenbüttel Nord-Ost, welches Unternehmungen und Bastelaktionen für Familien anbietet, die selber nicht so viele Möglichkeiten haben.

Erfreulicherweise kamen Hajo und Rainer Jonas, Vorstand des Stadtteilnetzwerkes WF Nord-Ost, überein, dass 500€ unserem Verein gespendet werden. Damit haben wir gar nicht gerechnet und freuen uns umso mehr. Die Spendenübergabe fand im Stadtteiltreff „Die Ulme“ statt.

Bereits zweimal hat Hajo den Erlös seiner "letzten Stunde" an die Weggefährten weitergeleitet, denn ihm liegt das Wohl der erkrankten Kinder sehr am Herzen.

(Text in leicht abgewandelter Form von Hajo)


Foto von links: Mechthild Beyer, Birgit Fichtner, Heidi Meininghaus, Dr. Thomas Lampe

Großzügige Spende

Zum wiederholten Male statteten Vorstandsmitglieder der Interessengemeinschaft Kinderkrebsfürsorge e.V. aus Gifhorn unserem Verein ihren Besuch ab, mit einer großzügigen Spende im Gepäck!

Der Gifhorner Verein besteht aus engagierten Mitgliedern, die durch verschiedene Aktionen regelmäßig Spenden für krebskranke Kinder sammeln und diese an die Krankenhäuser und Elternvereine der Region weitergeben. Die Weggefährten waren in der Vergangenheit bereits mehrmals Empfänger dieser Spenden.

So auch in diesem Jahr: die 1. Vorsitzende Heidi Meininghaus, die 2. Vorsitzende Birgit Fichtner und die Kassenwartin Mechthild Beyer überzeugten sich vor Ort über die Arbeit unseres Vereines und überreichten Dr. Thomas Lampe stolze 4000 € für die "Weggefährten".

Dieser bedankte sich von ganzem Herzen für die Unterstützung. Vielen, vielen Dank!!!


Von links Tania Klinger alias Feodora, Thomas Lampe, Christoph Lietz alias Pepe, Fr. Fernschild-Trapp und Fr. Lauenstein.

Das Lächeln zurückbringen

Was haben Zahntechnik und Klinikclowns gemeinsam? - Beide versuchen den Menschen das Lächeln zurückzubringen.

Bereits seit einigen Jahren unterstützt die Firma Schiller Zahntechnik aus Salzgitter Bad die Weggefährten mit großzügigen Spenden. Statt Weihnachtsgeschenken für die Kunden (Zahnarztpraxen) hat Schiller Zahntechnik (die seit 2010 zur Lorenz-Dental-Gruppe gehört) auch 2016 eine Spende für die Weggefährten in Höhe von 1000€ zur Verfügung gestellt, mit der besonders die Arbeit der Klinikclowns unterstützt werden soll.

Anlässlich der Spendenübergabe trafen Vertreter der Firma und der Klinikclowns im Büro des Vereins zusammen. Dabei entstand ein sehr begeisternder Eindruck von der Clownsarbeit.

Wir bedanken uns für die großzügige Spende, die  uns dabei unterstützt, den kleinen Patienten auch weiterhin "das Lächeln" zurückbringen zu können.


Von links: Iris Heinze, Florian de Haan, Andrea Zimmermann

Neueröffnung brachte eine große Freude für die Weggefährten

Ende Januar wurde in Groß Schwülper eine neuer Fachmarkt für Holz eingeweiht. Aus diesem Anlass gab es eine große Eröffnungsfeier für alle Kunden und Lieferanten. Die Firma Luhmann GmbH verzichtete bei Ihren Gästen auf Geschenke und bat stattdessen um eine Spende für die Weggefährten. So gingen viele, viele Einzelspenden bei uns ein und wir freuen uns nach einer Aufstockung der Firma Luhmann über 3400 €. Bei einer persönlichen Spendenübergabe erkundigten sich Meike Luhmann und Florian de Haan (Niederlassungsleiter der Luhmann GmbH) nach den nächsten Aktivitäten des Vereins und die Verwendung des Geldes für unsere nächste Familienfreizeit.

Im Namen aller Betroffenen und des Vereins "Weggefährten" bedanken wir uns ganz herzlich bei Firma Luhmann.

Herzensangelegenheit- Eine Spende für die Weggefährten

"Im Rahmen unserer Ausbildung am Städtischen Klinikum Braunschweig hatten wir, die Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege des Kurses H 14, im November 2016 die Unterrichtseinheit "Pflege tumorkranker Kinder und Jugendlicher".

Unsere Lehrerin Kerstin Boldt machte uns auf den Verein "Weggefährten- Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V." aufmerksam. Die verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen, die der Verein den Kindern und ihren Familien ermöglicht, beeindruckten uns sehr.

Schnell bekamen wir die Möglichkeit, uns ein eigenes Bild davon zu machen: wir besuchten am 09.11.2016 die Vernissage "Farbknall im All". Die strahlenden Kinderaugen, ihr Lachen und das stolze Präsentieren ihrer gemalten Bilder lenkten sie, wenn auch nur für einen kleinen Moment, von ihrer schweren Krankheit, den Schmerzen, der Angst, den Sorgen und den vielen Tränen ab.

Gemeinsam mit unserer Lehrerin überlegten wir, wie wir diesen tollen Verein unterstützen können. Schnell war uns klar: wir veranstalten einen Spenden- Basar. Wir trieben die Werbetrommel an, gestalteten Plakate und organisierten alle Vorbereitungen.

Am 17. und 18.01.2017 verkauften wir selbst gebackenen Kuchen, Muffins, Waffeln und Torten. Unsere gesamte Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe wurde mobilisiert. Viele Schüler und Lehrer kamen, kauften unsere leckeren Speisen und füllten unsere Spendenkasse.

Stolz übergaben wir dem Vorsitzenden der Weggefährten Herrn Dr. Lampe am 28.02.2017 eine Spende in Höhe von 220 Euro. Wir freuen uns auf weitere tolle Projekte und wünschen dem Verein und den betroffenen Kindern und ihren Familien alles erdenklich Gute."

Text von den
Auszubildenden des Kurses H 14 der GKKP

Cupcakes zugunsten der Weggefährten

Ebru Baskök aus Königslutter hat am Valentinstag selbstgebackene Cupcakes verkauft. Süße Träume gingen damit für die Kunden des Edekamarktes im Forum Wolfenbüttel in Erfüllung. Den Weggefährten überreichten Frau Ebru Baskök mit Ehemann Erdem Baskök und Ronald Werner die stolze Summe von 500€. Mit großem Interesse besuchten die Spender die Vereinräume und informierten sich über die Arbeit der Weggefährten. Herzlichen Dank für diese tolle Aktion.

 

 

zurück zu: Rückblick