Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 

  Home Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

 Rückblick Mai 2016: Vorstand der Weggefährten mit neuer Regie

 

Am 14. April fand die 14. Jahreshauptversammlung der Weggefährten statt. Die Weggefährten haben seitdem einen neuen Vorsitz: Anja Renz, 1. Vorsitzende seit Vereinsbeginn und Mitbegründerin des Vereines, legte ihr Amt nieder. In einer kleinen Feierstunde wurde sie von der Mitgliederversammlung gebührend geehrt und verabschiedet.


Foto von links: Dr. Thomas Lampe, Anja Renz, Astrid Stute

Sie gehe mit einem "tränendem und einem lachendem Auge", bleibe den Weggefährten aber im Vorstand erhalten, sagte Anja Renz ein wenig wehmütig.

Ihr folgt nun Dr. Thomas Lampe in das Amt des 1. Vorsitzenden. Tülin Taskin wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Wir wünschen ihnen glückliches Gelingen, Erfolg und Bestätigung in ihrer Tätigkeit und sprechen ihnen unser Vertrauen aus.


Foto von links: Tülin Taskin, Dr. Thomas Lampe, Anja Renz

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt:
Kassenwart: Michael Schrank
Schriftführerin: Tatjana Knigge
Beisitzer: Britta Singer, Anja Renz, Marie-Ehrenreich-Lampe, Iris Heinz, Andrea Zimmermann und Astrid Stute
Der Beirat in Person von Dr. Wolfgang Eberl und Irmgard Schene wurden erneut gewählt.


Foto von links: Andrea Zimmerman, Tatjana Knigge, Marie Ehrenreich-Lampe, Michael Schrank, Astrid Stute, Tülin Taskin, Anja Renz, Dr. Thomas Lampe, Iris Heinze, Irmgard Schene, Britta Singer, es fehlt: Dr. Wolfgang Eberl

Durch die Neuwahl erhält der Verein auch eine neue Vereinsadresse:

Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.
Holwedestraße 16,
38118 Braunschweig

Zum Ablauf der Versammlung

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung des Protokolls der vorherigen Jahreshauptversammlung zeichneten die noch amtierende 1. Vorsitzende Anja Renz und der stellvertretende Vorsitzende Dr. Thomas Lampe einen zeitlichen Abriss über das vergangene Vereinsjahr.

  • Die Stationsbesuche, die Erfüllung vieler Herzenswünsche, der gemeinsame Besuch des letzten Eintracht-Heimspiels, das Familienwochenende im Ponyschloss Altenhausen, der Grillnachmittag am Bernsteinsee, der Malworkshop "Land in Sicht" mit abschließender Vernissage sowie der Weihnachtsbesuch im Wolfsburger Planetarium fanden regen Zuspruch bei betroffenen Kindern/ Jugendlichen und ihren Familien.
  • Die Vereinszeitung wurde wieder in der Adventszeit versendet und beinhaltete dieses Mal viele berührende Erfahrungsberichte.
  • Der Verein erhielt eine neue Küchenzeile von der Klinik, worüber alle sehr glücklich sind.
  • In der Büroarbeit löste Iris Heinze Anja Renz ab und hat sich gut eingearbeitet.
  • Die gemischte offene Trauergruppe fand regelmäßig alle vier Wochen statt und fand ebenfalls guten Zuspruch. Sie besteht nun seit 8 Jahren.
  • 6 Bäume wurden im vergangenen Jahr im Westpark für verstorbene Kinder gepflanzt.
  • Die Einrichtung einer neuen Bürosoftware ist geplant.
  • Die Klinik-Clowns wurden und werden weiterhin finanziert. Ihre Präsenz auf der Station wirkt sich nach wie vor positiv und belebend auf das Befinden der Patienten aus.
  • Zahlreiche Kontakte zu anderen deutschen Elternvereinen in der Kinderkrebshilfe wurden durch Besuche vertieft, u.a. bei der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Dachverbandes Deutsche-Leukämie-Forschungshilfe/ Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Nach einem ausführlichen Kassenbericht des Kassenwartes Michael Schrank und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet.

Es folgten die Neuwahlen mit oben genanntem Ergebnis.

Die Aktivitäten der Weggefährten werden sich im neuen Vereinsjahr fortsetzen. So sind zusätzlich zu den wiederkehrenden Angeboten z.B. der Besuch der Autostadt Wolfsburg und die Teilnahme am Braunschweiger Lichterparcour geplant.

Wir freuen uns, dass die Vereins- und Vorstandsarbeit immer neue Mitglieder zur Mitarbeit überzeugen kann, danken allen Aktiven für ihre Mitgestaltung im Vereinswesen, aber und vor allem den Spendern für ihre Unterstützung, die ein Weitermachen ermöglichen. Es ist so wichtig!!

 

zurück zu: Rückblick