Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 

  Home Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

 Rückblick Februar 2015: Weggefährten gehen in Klausur

 

Die Änderungen im Vorstand im vergangenen Frühling ließen den Wunsch wachsen, einmal in aller Ruhe und Abgeschiedenheit „in Klausur“ zu gehen. Auf Anregung unseres stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Thomas Lampe wollten sich die Vorstandsmitglieder ein ganzes Wochenende gemeinsam zurückziehen, um sich zu sammeln, zu hinterfragen und neu aufeinander abzustimmen.

Dr. Thomas Lampe machte sich daraufhin auf die Suche nach einem finanziellen Unterstützer, einer begleitenden Mentorin und einer angemessenen Lokalität. Er wurde fündig: Die Hauswaldtsche Familienstiftung mit Sitz in Hamburg erklärte sich gerne bereit, dieses Unterfangen finanziell zu unterstützen. Die Stiftung unterstützt vorwiegend soziale Projekte in den Städten Braunschweig und Magdeburg, wo die Firma Johann Gottlieb Hauswaldt ursprünglich ihre Produktionsstätten hatte.

So machten wir Vorständler der „Weggefährten“ uns an einem Wochenende im Januar sprichwörtlich und im übertragenen Sinne auf den Weg. Im Hotel „Landhaus Tonmühle“ der Familie Meinhold in Drübeck/ Ilsenburg fanden wir eine ansprechende Herberge und herzliche Aufnahme. Kompetente Leitung und Begleitung im Workshop erhielten wir durch die Moderatorin Barbara Henning (Supervision, Coaching, Organisations-entwicklung, geistliche Begleitung) aus Lehre.

Ziele des Wochenend-Workshops waren: sich auf die Wurzeln und Stärken zu besinnen, Bewährtes herauszukristallisieren, Neues zu finden und zu benennen, aber auch Schwachstellen aufzudecken. Den Weg, den wir Weggefährten 2002 beschritten hatten, konnte wir damals noch nicht abschätzen. Mit Hilfe der großen Unterstützung der Bevölkerung im gesamten Braunschweiger Umland können wir mittlerweile zuversichtlich in die Zukunft sehen, was die Umsetzung unserer Anliegen angeht. Damit dieses auch weiterhin mit Empathie, Qualität und Effizienz geschehen kann, war das Arbeits- Wochenende von immenser Wichtigkeit.

Wir danken allen oben genannten Beteiligten für die Ermöglichung und Umsetzung dieses Workshops, allen voran der Hauswaldtsche Familienstiftung und Dr. Thomas Lampe für die Initiierung und Organisation.

 

zurück zu: Rückblick