Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 
  Home Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

  Rückblick Spenden 2009

 

Im Jahr 2009 bedanken sich die "Weggefährten" sehr herzlich  für tolle Spendenaktionen!

Wir danken ebenso allen uns bekannten und anonymen Spendern, die unsere Vereinsziele durch Kondolenzspenden bei Beerdigungen, Kirchenkollekten bei Konfirmationen oder bei Hochzeiten sowie durch Geldgeschenke anlässlich eines Geburtstages unterstützen. Viele dieser Spender spenden regelmäßig, sogar monatlich.

Wir freuen uns über jegliche Hilfe, seien es große oder kleine Beträge, Sachzuwendungen oder Dienstleistungen anderer Art. Jeder mag helfen nach seinem Ermessen und seinen Möglichkeiten.

Von Herzen Dankeschön!


 

Spende statt Weihnachtspost

In diesem Jahr verzichtet die Praxis für Logopädie von Gesa Roloff in Cremlingen zu Gunsten kranker Kinder auf Weihnachtspost. Die so eingesparten Kosten in Höhe von 150 Euro sollen nun in Form einer Spende den Klink-Clowns in Braunschweig zugute kommen, denn Lachen ist die beste Medizin. Die Clowns, die von den Weggefährten finanziert werden, werden ausschließlich über Spenden finanziert und tragen einen großen Teil zur Genesung der Patienten bei. Frau Roloff hofft, durch Ihre Spende wenigstens einen kleinen Beitrag zur Förderung des Heilungsprozesses als Ergänzung der Schulmedizin leisten zu können und wünscht allen Beteiligten, Patienten und Ärzten einen glücklichen und gesunden Start ins neue Jahr.


Foto von links: Bettina Wieneke (Direktorin der Mercedes-Benz Niederlassung Braunschweig der Daimler AG); Irmgard Schene (Sozialarbeiterin der K5); Prof. Dr. med. Hans Georg Koch (Chefarzt K5), Dr. med. Wolfgang Eberl (Leitender Oberarzt K5); Anika Bertram und Sabrina Geffers (kfm. Auszubildende der Daimler AG, Niederlassung Braunschweig - Initiatorinnen der Spendenaktion) Foto: Mercedes-Benz

Auszubildende sammeln für Kinderstation, Geld- und Sachspenden für "Weggefährten"

In Eigeninitiative sammeln die Auszubildenden von Mercedes-Benz innerhalb von zwei Tagen rund 500 Euro unter den Mitarbeitern der Niederlassung Braunschweig, um den Kindern im Krankenhaus ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen.

Aus eigenen Erfahrungen im Umfeld der Auszubildenden entstand der Wunsch, die Kinderstation K5 des hiesigen Klinikums zu unterstützen. „Gerade in der Weihnachtszeit möchten wir den Kindern eine kleine Freude machen“, so die Auszubildende Sabrina Geffers. Von dem Geld werden Weihnachtsgeschenke für die Station erworben. Neben Lego, Playmobil und Computerspielen freuen sich die Patienten über jede Form der spielerischen Ablenkung. Schließlich verweilen sie längere Zeit im Krankenhaus und verlieren nicht selten den Kontakt zu Freunden und Verwandten.

Begeistert von der Initiative ihrer Auszubildenden, erklärt sich die Direktorin der Niederlassung, Bettina Wieneke bereit, weitere 450 Euro als Geldspende, sowie 300 Euro in Form von Sachspenden für den in der Station gegründeten Verein „Weggefährten e.V.“ zur Verfügung zu stellen.

„Ich freue mich, dass die jungen Menschen unseres Unternehmens diesen Weitblick beweisen und aus eigener Überzeugung heraus ein solches Projekt angehen. Dieses verdient Respekt und Anerkennung. Deshalb haben wir zusätzlich den Verein „Weggefährten e.V.“ gewählt, um auch die Eltern der Patienten zu erreichen. Denn nicht nur die Kinder leiden unter der schweren Krankheit, auch den Eltern muss Hilfe und Unterstützung zuteil werden.“

(Auszug aus der Presse-Information von Mercedes-Benz)
 


Foto von links: Gerhard Rößler, Anja Renz, Peter Eichbaum, Astrid Stute
Spenden statt Geschenke

Es ist Weihnachten.
Eine Zeit der Besinnung und Freude.
Eine Zeit für Wärme und Frieden.
Und vor allem eine Zeit der Dankbarkeit.

Mit diesen Worten dankt die Firma Elektro Grell aus Salzgitter-Lebenstedt ihren Kunden für ihr Vertrauen und verzichtet auf die Übergabe von Kundengeschenken zugunsten des Hospizhauses Salzgitter-Bad (Hospizinitiative Salzgitter e.V.) und der Weggefährten.

Die Inhaber Inge und Peter Eichbaum und Mitarbeiter der Firma überreichten am 04.12.2009 jeweils stolze 1000,00 und brachten dazu weihnachtliches Spielzeug für die Kinder mit. Sie wollen Institutionen unterstützen, die Menschen auf einem schweren Weg begleiten.

Schöner kann man nicht Danke sagen….

Und so danken auch wir den großzügigen Spendern.
 


 

Flohmarkt im CityCarree Salzgitter zu Gunsten krebskranker Kinder

Frau Brigitte Klein und Frau Monika Laase veranstalteten am 28. 11. 09 einen Flohmarkt zugunsten krebskranker Kinder im CityCarree Salzgitter. Dabei kam der sehr hohe Betrag von 1660 Euro zustande. Frau Klein und Frau Laase überreichten die großzügige Spende bei einem persönlichen Besuch auf der Kinderkrebsstation an Frau Irmgard Schene. Wir danken auf diesem Wege dem großen Engagement von Frau Klein und Frau Laase und den Spendern für ihre Großzügigkeit.

Isabell Popanda, Anja Renz, Astrid Stute, Arne Heuschmann Spenden statt Geschenke

Auch in diesem Jahr verzichten die Mitarbeiter und Pensionäre der Öffentlichen Versicherung Braunschweig wieder auf ihre Weihnachtsgeschenke vom Unternehmen. In guter Tradition wird das Geld für soziale Projekte in der Region gespendet. Einen symbolischen Scheck über 1.500 Euro erhielt unser Verein. "Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende ein so wichtiges und sinnvolles Vorhaben unterstützen können", bekräftigten Arne Heuschmann, Abteilungsleiter Systemeinheit Personal der Öffentlichen, und Isabell Popanda, Mitglied des Betriebsrates bei der Scheckübergabe.

 


Michael Schrank, Andre und Anja Renz
Goldbären für die Kinder

Die bei Kindern beliebte Firma Haribo ließ kürzlich über unseren Dachverband, der DLFH, Kisten, gefüllt mit Haribo-Goldbären-Tüten, an die Elternvereine verteilen. Natürlich haben wir sie sogleich auf der Station und beim monatlichen Frühstück verteilt, zur Freude der Kinder- Haribo macht eben Kinder froh...!

 

Jubilarin spendet 1000

m Alter von 25 Jahren trat Susanne Schaub in das Unternehmen VW Leasing ein. Nach nun 25-jähriger Dienstzeit konnte sie fast zeitgleich ihren 50. Geburtstag feiern.

Dieses doppelte Jubiläum war für sie Anlass genug, auch einmal an diejenigen zu denken, die solche Etappenziele entweder gar nicht oder nur durch Überwindung großer Hindernisse erreichen, nämlich die  benachteiligten Kinder unserer Gesellschaft. Daher hatte sie sich entschlossen auf eine sonst übliche kostenintensive Feier zu verzichten und das Budget lieber zu spenden. Die KollegInnen wurden gebeten, anstatt Geschenke zu kaufen, lieber die Stiftung „Unsere Kinder in Braunschweig“ und den Verein „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.“ zu unterstützen. Erfreulicherweise sind dem viele von gefolgt und so konnte jeder Einrichtung am 26.10.2009 ein Scheck in Höhe von 500,- € überreicht werden.

Vielen Dank an alle, die in diesem Sinne „Gutes“ getan haben.
 

Benefiz-Gala

Am 10.10.2009 fand im Söhlder Hof in Söhlde eine Benefiz-Gala orientalische Träume zu Gunsten unseres Vereins statt. Frau Petra Kress hatte diese Veranstaltung seit über einem Jahr geplant. Die beiden Gruppen Nugumu al Sahara und Al Mazaadi führten orientalische Tänze auf. Die Country Liners aus Salzgitter rundeten das fast 2 stündige Programm ab. Rene T und nite-n-day ließen den Abend musikalisch ausklingen.

Es war ein sehr gelungener Abend. Die über 140 Gäste waren begeistert und waren auch sehr interessiert an der Arbeit unseres Vereins. Der Schirmherr der Veranstaltung Herr Arneke, Bürgermeister von Söhlde, überreichte uns an diesem Abend 100 Euro. Der Erlös der Veranstaltung insgesamt betrug 1145 Euro. Eine tolle Summe wie wir finden.

Danke an Frau Kress für Ihr Engagement und allen Künstlern, die auf Ihre Gage verzichtet haben und danke auch an den Söhlder Hof für die kostenlose Bereitstellung des Saales.

Mit dieser Summe lassen sich wieder einige Kinderträume erfüllen.
 


Am Informationsstand in Bad Harzburg: Die RSG & Friends


Durchhaltevermögen an der schwierigen Torfhaus-Auffahrt
Brockentour der "RSG-Sonntagsfahrer"

Eine tolle Aktion fand am 12. September 2009 in ihrer Durchführung ein Abschluss: von langer Hand vorbereitet durch die RSG Sonntagsfahrer, einer Radsportgemeinschaft aus dem Wolfenbütteler Umland, trafen sich 36 Radsportler in Dettum zu einer Benefiz-Radtour quer durch den Harz.

Alle Mitstreiter bekamen eine gut organisierte und geführte Tour geboten, bei der auch für Verpflegung gesorgt wurde, ohne dass dafür eine Startgebühr erhoben wurde. Dafür wünschten sich die Organisatoren eine freiwillige Spende zu Gunsten des Vereins Weggefährten auf dessen Konto, die jeder nach seinen Möglichkeiten ermessen konnte! Bei schönstem Wetter starteten die Fahrer um 08:30 Uhr in Dettum. Die Strecke verlief über Schladen - Vienenburg - Bad Harzburg (1. Verpflegung) - Torfhaus - Braunlage - Drei Annen Hohne - Wernigerode (2. Verpflegung) - Osterwieck - Hornburg - Dettum. In einer reinen Fahrzeit von 5:51:14 Stunden wurden sage und schreibe 149,13 km zurückgelegt und dabei 1447 Höhenmeter (nur Aufstieg) überwunden.

Die Radfahrer wurden von Matthias Meisel angeführt, im Begleitfahrzeug saßen Jörg Behnke und Thomas Wutscherk. Für die Verpflegung an den unterschiedlichen Stationen sorgten Andreas Horstmann und Lutz Isensee. Hierbei unterstützten die Unternehmen Altstadtbäckerei Richter aus Wolfenbüttel, Frischemarkt Görge und Sqeezy Sports Nutrition GmbH aus Braunschweig die Aktion mit der großzügigen Spende von Lebensmitteln. Von den Weggefährten begleiteten Astrid Stute, Andreas Tannebaum, Gisela und Wolfgang Niehoff die Aktion mit einem Informationsstand.

Bis auf einen glimpflich verlaufenden Sturz kamen alle Radfahrer gesund und munter ans Ziel, ohne dass jemand aufgeben musste. Bei Würstchen, Kartoffelsalat und alkoholfreiem Weizen fand der erfolgreich verlaufene Tag anschließend im Sportheim Dettum seinen Ausklang.

Super Aktion - super Organisation - super Leistung! Hinzu kam das Spendenergebnis von 1240,80 €! Vielen, vielen Dank!
 

"Tangent Ladies" verkaufen 120 Kuchen für den guten Zweck

Die Mühe hat sich gelohnt: die 12 Ladies des Tangent-Clubs Braunschweig TC 8, der Nachfolgeorganisation des Service Clubs Ladies´Circle, haben zusammen 120 Kuchen und Torten selbst gebacken und diese auf dem Riddagshausener Bauernmarkt verkauft. Unterstützung fanden sie dabei zusätzlich durch den Coffeshop Ni-Coffee“ vom Braunschweiger Kohlmarkt. Alle 120 Kuchen wurden am Samstag, dem 29.08.2009 und am Sonntag, dem 30.08.2009 an die Besucher abgegeben. Der gesamte Erlös sollte dem Verein „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.“ übergeben werden.

Dazu lud die Präsidentin Christina Möllenbeck Anja Renz und Astrid Stute zum monatlichen Treffen der Tangent-Ladies ein. Dort berichteten die Vertreterinnen der „Weggefährten“ noch einmal über ihre Vereinsziele und durften dann erfreut die stattliche Spende über 1226,05 € von Christina Möllenbeck-Staats entgegen nehmen.

Die Spende soll dem Projekt „Klassissimo“ dienen, welches tumorkranken Jugendlichen den direkten Kontakt vom Kranken- zum Klassenzimmer ermöglicht.

Der weibliche Service Club Tangent kommt wie der Ladies Circle ursprünglich aus England und nimmt „Ladies“ ab 45 Jahren auf, die nationale und internationale Freundschaften pflegen und Gutes tun wollen.
 

Ein neuer Rollstuhl für die K5

Als der Onkel einer auf der K5 behandelten jungen Patientin erfuhr, dass auf der Station immer Bedarf an kindgerechten Rollstühlen besteht, handelte er sofort: Oliver Gliß, Medieninformatiker der Firma Otto Bock HealthCare GmbH aus Duderstadt, welche derartige Roll-stühle vertreibt, bewirkte die Spende eines voll ausgerüsteten, mit allen Extras für die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zugeschnittenen Kinderrollstuhls durch seine Firma. Dafür sind wir sehr dankbar – so können die betroffenen Familien ohne Wartezeit auf das „Gefährt“ zurückgreifen.
 

 

Jazz auf der Oker

Zum 24. Mal präsentierte die Neue Braunschweiger das Open-Air-Konzert  Jazz auf der Oker“ in Braunschweig.

Am 2. August 2009 steuerte die Jazz-Band „Saratoga Seven“ auf dem Floß das Café „Okerterrassen“ an, begleitet von dem rhythmischen Beifall hunderter von Zuschauern, die sich in Booten auf dem Wasser oder mit Picknick-Körben ausgerüstet auf den Hängen an der Oker in Position gebracht hatten.

Das Café „Okerterrassen“ war vollständig besetzt. Und es wurde wieder für einen guten Zweck gesammelt: 8301,31 € kamen zusammen – ein neuer Rekord! Die Spende wurde an die Braunschweiger Vertretung von UNICEF, an das Kinderhaus Mexiko und an die Weggefährten verteilt. Die Geldübergabe fand am 11.08.2009 im Café „Okerterrassen“ statt.

Über den Betrag von 4150,65 € freuen wir uns sehr und bedanken uns bei der Neuen Braunschweiger, insbesondere bei der Chefredakteurin Frau Obi-Preuss, bei der Saragota Seven, die jedes Jahr ihr Können dem Guten Zweck zur Verfügung stellen, dem Team der Okerterrassen und vor allem den zahlreichen Gästen, die so großzügig gespendet haben.
 

 

Bei Mottorradausfahrt Geld gesammelt

Ingo Heumann und Torsten Hiepe, Mitarbeiter des Versuchsbaus der Volkswagen AG, Wolfsburg, organisierten zu Gunsten der Weggefährten eine private Motorradausfahrt unter Kollegen.

Bei sonnigem Wetter starteten am 1. August 2009 33 Motorräder in Königslutter und fuhren über Schöppenstedt, Goslar, Braunlage und Wernigerode zurück nach Königslutter. Die Strecke wurde dabei so ausgewählt, dass wirklich ein jeder mitfahren konnte. Eine eventuell geringere individuelle Fahrpraxis oder die Bauart der Motorräder sollten den Spaß des Einzelnen und der Gruppe nicht beeinflussen. Es war eine harmonische Motorradtour mit schöner Landschaft, erholsamen Pausen und viel Fahrspaß.

Die positiven Resonanzen führten dazu, dass die Organisatoren für 2010 über eine zweite Auflage nachdenken. Der gesammelte Spendenbetrag beläuft sich auf stolze 400 € und wurde den Weggefährten, vertreten durch Anja Renz am 24. August übergeben.

Vielen, vielen Dank!
 

Wolfenbütteler Mottorradausfahrt der "Blue Knights Braunschweiger Land"

Am 20. Juni startete die 3. Wolfenbütteler Blue Knights Motorradausfahrt. Die Blue Knights sind der weltweit größte internationale Polizeimotorradclub und zählen allein 1800 Mitglieder in Deutschland.

Angeboten wurden Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit sowie ein anschließender gemeinsamer Grillabend vor "Lasches" Selbsthilfemotorradwerkstatt in Wolfenbüttel, Halchter, in der sich auch der Clubraum der Blue Knights befindet und wo schon seit Monaten ein Spendenkasten für die Weggefährten hing.

Die Teilnahmegebühr beinhaltete ebenfalls eine Spende von 5 € pro Teilnehmer für die "Weggefährten". Nach dem großen Auftakt am Wolfenbütteler Kulturbahnhof, zu dem auch der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Reiner Bosse erschien und nach einem erignisreichen, geselligen Tag überreichten der Präsident Eckhard Hillebrecht und der Secretary Martin Behrendt den Weggefährten Gesine Fellenberg und Doris Klipan stolze 450 €.

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung!
 

"Butterflyer" spenden 166,-- €

Die „Butterflyer“ sind eine Schülerfirma, die von Schülerinnen und Schülern der Klasse 9it2 des Gymnasiums im Schloss Wolfenbüttel gegründet wurde. Im Wirtschaftsunterricht haben sie die Grundlagen einer Firmengründung kennen gelernt. Mit ihrem Unternehmen nahmen sie am Projekt JUNIOR - kompakt des Deutschen Instituts für Wirtschaft in Köln teil.

Die Schüler Nadine Menzel, Laura Hamacher, Stephanie Wagenführer, Jan Siuts, Sebastian Moder, Steven Vogt, Anna Bauer, Jana Borchers, André Liedtke, Henrik Hase und Tim Jürgensen haben innerhalb eines Halbjahres Werbung für ihre Firma betrieben, Kunden akquiriert und Flyer für diese Kunden gedruckt.

Den Gewinn von 166 € wollten sie aber einem guten Zweck spenden, uns „Weggefährten“. In einer Feierstunde am 10. Juni 2009 zur Auflösungsversammlung stellten die Schüler ihr Projekt vor und überreichten den Scheck an die beiden Vorsitzenden.

Eine tolle Idee!
 


Foto von links : Ingrid Köhler, Erika Stark-Messerschmidt, Manfred Köhler, Ella Dreger, Marlene Waldhofer, Dirk Fellenberg, Astrid Stute, Eberhard Herbst, Reinhold Dreger, Ute Dreger, Ella Hinkelmann

Internationale Kochshow der Siedlergemeinschaft Ahlum zugunsten der Weggefährten

Die Siedlergemeinschaft Ahlum lud am 7. Juni, passend zur Europawahl, Bürger und Gäste zu einer internationalen Kochshow in die Schafscheune des Klosterguts Ahlum ein. Mit professionellen Gerätschaften wurden vor Publikum Speisen wie Pelmeni, Borschtsch, Bigos, Maakufki, Piroggen, Pizza, Torten und Kuchen gekocht, gebraten und bebacken und anschließend verkauft. Der Reinerlös von 650 € wurde den Weggefährten gespendet. Diese Idee hatte Familie Stark-Messerschmidt. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg. Die Zuschauer konnten in die Töpfe schauen oder alles auf einer Großleinwand verfolgen.

Unser Verein wurde dort von Doris und Alexander Klipan präsentiert. Ebenso wie ein Kinderaktionsstand der Familie Stark-Messerschmidt trugen die beiden mit einer Buttonmaschine dazu bei, dass die kleinen Gäste nicht zu kurz kamen.

Zur Spendenübergabe wurden Astrid Stute und Dirk Fellenberg zu einer Kaffeerunde bei Ute und Reinhold Dreger (Vorsitzender der Siedlergemeinschaft) mitsamt den Helfern und Kochfrauen der Veranstaltung eingeladen. In den Gesprächen kam zum Ausdruck, wie viel Spaß die Veranstaltung allen Beteiligten gemacht hat.

Vielen, vielen Dank!


Foto von links: Steffen Leise, Anja Renz, Holger Wikinger, Achim Friedrichs

Statt Geschenke Spende an die "Weggefährten"

Die Braunschweiger Freunde Achim Friedrichs, Friedrichs Gartenbau- und Landschaftsbau, Tiefbau GmbH, Holger Wikinger, Wikinger GmbH Gebäudemanagement, und Steffen Leise, Betriebsleiter der Wikinger GmbH, feierten ihren 40. Geburtstag im April gemeinsam im großen Familien- und Freundeskreis im Rebenpark in Braunschweig.

Statt Geschenke anzunehmen, baten sie um eine Spende für die „Weggefährten“. Die Gäste erschienen, feierten und spendeten: so kamen 2000 € zusammen, die die Geburtstagskinder gerne der 1. Vorsitzenden Anja Renz überreichten.

Vielen Dank für diese Großherzigkeit!
 


Foto von links: Frau Strüh, Britta Singer

Bauchtanz zugunsten der Weggefährten

Das Bauchtanzstudio "Karawan-Serail" vom Ägiedienmarkt hatte zu einem Nachmittag zu Gunsten der Weggefährten eingeladen. Seit 16 Jahren gibt es diese Benefizvorführungen.

Am Sonntag, dem 22.3.09, gab es ab 14.00 Uhr in der Neustadtmühle tolle Tänze zu sehen, Profis zeigten genau wie Anfängerinnen ihre Darbietungen. Der Erlös des Eintritts sowie Kaffee- und Kuchengelder gingen an unseren Verein. Die stolze Summe von 827,75 € wurde am 31.03.2009 an Britta Singer und Anja Renz (Weggefährten) von Frau Strüh, einer der Inhaberinnen und Organisatorin, im Büro übergeben.

Die Weggefährten sagen herzlichen Dank für diese tolle Spendenaktion.
 

Familie Klipan organisiert Ostermarkt in Vallstedt zugunsten der Weggefährten

Ihrer Tochter Sonja geht es wieder gut nach ihrer langen Therapie in der Braunschweiger Kinderklinik. Und als aktive Mitglieder des Vereines wollten ihre Eltern, Doris und Alexander Klipan, etwas Besonderes auf die Beine stellen, um anderen Betroffenen Familien zu helfen.

In ihrem Heimatort Vallstedt organisierten sie am Sonntag, dem 29.03.2009, einen österlichen Kunsthandwerkermarkt. Die Räumlichkeiten stellte die Kirchengemeinde kostenlos zur Verfügung. 20 Hobbykünstler stellten ihre Werke, von Schmuck über Acrylbilder, Ostergestecke und selbstgefertigte Karten zum Verkauf.

Standgebühren, der Erlös aus Kaffee und Kuchen sowie Handgefertigtes von Doris Klipan und aus dem Kindergarten sollten dem Verein "Weggefährten" gespendet werden, um damit andere betroffene Familien unterstützen zu können. Auf diese Weise kamen nach einem gut besuchten Nachmittag 400 € zusammen. Eine tolle Idee und ein tolles Ergebnis. Vielen Dank für dieses Engagement!


Foto von links: Heike Pollack, Anja Renz, Barbara Holdorf
3000 € Spende aus Gifhorn

Seit vielen Jahren unterstützt die Interessengemeinschaft Kinderkrebsfürsorge e.V. aus Gifhorn die Arbeit unseres Vereines.

Die Mitglieder der Gemeinschaft organisieren seit vielen Jahren ein Sommerfest, welches schon über die Grenzen Gifhorns hinaus bekannt ist. Mit den Einnahmen unterstützen sie Vereine und Projekte für krebskranke Kinder. Die 1. Vorsitzende, Meike Pollack, und die Schriftführerin, Barbara Holdorf, kamen nun nach Braunschweig, um sich über unsere neueste Vereinsarbeit zu informieren. Sie brachten aber auch ein erfreuliches Geschenk mit: stolze 3000 € wurden unseren Vorsitzenden Anja Renz und Astrid Stute überreicht, mit deren Hilfe Familien mit tumorkranken Kindern die Zeit während der Therapie erleichtert werden soll. Wir danken sehr für dieses Engagement und freuen uns über den regen Austausch mit den Gifhornern!
 

Spende der "Jägi-Jungs"

beim Heimspiel von Eintracht Braunschweig gegen Kickers Emden am 14.02.09 bekam Anja Renz, erste Vorsitzende der Weggefährten, einen  Scheck der "Jägi-Jungs", einem Eintracht-Fanclub, überreicht. Anlässlich einer  Braunkohlwanderung, bei der jeder Teilnehmer mindestens 5 € für unseren Verein zahlte, kamen fast  550 € zusammen. Diese Summe wurde aus den Clubkassen der "Jägi-Jungs" und der "Web-Löwen" noch auf 800 € aufgestockt. Die Weggefährten sagen herzlichen Dank für diese tolle Spendenaktion.

Foto mit freundlicher Erlaubnis:
www.eintracht.com
 


Foto von links: H.D. Klupp, Marktleiter vom toom BauMarkt Wolfenbüttel, Dr. W. Eberl, Oberarzt der Onkologie Kinderklinik Holwede, Klaus Menzel, Mitarbeiter toom, sein Sohn Mirko

Baumarkt aus Wolfenbüttel spendet Profi-Kicker für die Kinderklinik

Der toom BauMarkt Wolfenbüttel stellte nach einer Aktion mit Alpina-Farben einen Profi-Kicker als Spende zur Verfügung. Dank des toom-Mitarbeiters Klaus Menzel konnte der Kicker über unseren Verein der neuen Kinder-Tagesklinik in der Holwedestraße übermittelt werden. Mirko Menzel wurde selbst in der Holwedeklinik behandelt. Daher lag es seinem Vater am Herzen, dass der Kicker seinen neuen Platz dort fand. Der Marktleiter H.D. Klupp erklärte sich mit diesem Wunsch sofort einverstanden. So fand die Übergabe an den leitenden Oberarzt Dr. Wolfgang Eberl am 12. Februar in den Räumen der neu eröffneten Station (ehemalige K4) statt. Die Anwesenden ließen es sich natürlich nicht nehmen, den Kicker mit einem Testspiel einzuweihen.

In der Tagesklinik können von nun an ambulante und tagesstationäre Behandlungen der Kinderonkologie und im HNO-Bereich durchgeführt werden. Viele unserer betroffenen Familien werden diese Station im Zuge ihrer Nachsorgeuntersuchungen kennen lernen.

Für Kurzweil ist dann Dank des Kickers gesorgt: Vielen Dank!


Foto von links: Oliver Raasch (BVG), Thomas Kurtz (Drohnn-Ballfabrik), Uwe Sukop (BVG), Stephan Mau (WEIBEL GmbH), Astrid Stute und Dirk Fellenberg (Weggefährten), Herbert Palm (Asse-Sport-Center), Friedrich Brinner (Feldschlößchen)

Fußbälle für guten Zweck – Spende übergeben

Anlässlich des vom BV Germania veranstalteten „Feld-schlößchen-Cup 2009“ , der inoffiziellen Stadtmeisterschaft Wolfenbüttels im Herren-Hallenfußball, wurden speziell von der Drohnn-Ballfabrik angefertigte Bälle für einen wohltätigen Zweck verkauft. Der Idee von Thomas Kurtz von der Ballfabrik, schlossen sich die Firmen Feldschlößchen, Asse-Sport-Center und Container Weibel an und finanzierten die Herstellung.

Am 3. Februar wurde die Spende an die „Weggefährten“ übergeben. Die Weggefährten sind eine Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder e.V., die im Raum Braunschweig/Wolfenbüttel Eltern berät, begleitet und auch finanziell unterstützt, deren Kinder an Krebs erkrankt sind und dadurch auch in finanzielle Not geraten. Die Mitglieder dieses Vereins sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und benötigen Spenden für die Unterstützung ihrer Tätigkeit.

375 € waren durch den Verkauf der Bälle erlöst worden. Am Abend der Übergabe und Schilderung der Aktivitäten der „Weggefährten“ haben der BV Germania und die o.g. Sponsoren den Betrag spontan auf 500 € aufgestockt. Astrid Stute und Dirk Fellenberg vom Vorstand der Weggefährten nahmen die Geldspende entgegen und bedankten sich für das Engagement.

Wolfenbüttel, 05.02.2009

Text und Foto mit freundlicher Erlaubnis:
Hans-Peter Frahm, BV Germania


zurück zu: Rückblick