Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.                           Weggefährten
 

  Über uns Aufgaben Angebote Projekte Klinik Rückblick Spenden / Mitgliedschaft Kontakt Impressum Links  

 

Willkommen…
 

...auf der Homepage der "Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V.". Wir freuen uns über Ihren Besuch und möchten Ihnen auf den kommenden Seiten unseren Verein und sein Anliegen vorstellen.

Unser Elternverein bietet Hilfe und Unterstützung für krebskranke Kinder und ihre Familien, die in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums Braunschweig therapiert werden. Er wurde im September 2002 von betroffenen Eltern gegründet und ist seit dem 28.11.2002 beim Amtsgericht Braunschweig als mildtätiger Verein eingetragen.

 

   Wege entstehen dadurch,
dass man sie geht...


Franz Kafka

   
Büro
 

Wir sind in unserem Büro auf dem Klinikgelände Holwedestraße nach Vereinbarung zu erreichen. Für Infos, Fragen, Gespräche, Spendenanfragen, Wünsche etc...

Telefon 0531/ 595-1426

 

Presseinformation des Klinikums Braunschweig:

Klinikum Braunschweig und die Weggefährten unterzeichnen Mietvertrag für die Kinderoase

Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer des Klinikums Braunschweig, und Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender der „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder e.V.“, haben jetzt den Mietvertrag für die „Kinderoase“ unterzeichnet.

 

Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer des Klinikums Braunschweig, und Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender der „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder e.V.“, haben jetzt den Mietvertrag für die „Kinderoase“ unterzeichnet.

Kinderoase ist ein Gemeinschaftsprojekt des Klinikums Braunschweig und der Weggefährten. Am Klinikum-Standort Salzdahlumer Straße soll dafür ein Verwaltungsgebäude bis 2023 in eine „Oase für Kinder und Eltern“ umgewandelt werden. In der Nähe des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin werden die Weggefährten dort auf insgesamt etwa 240 Quadratmetern ihre Elterntreffs, Aktionen für Jugendliche, Nachsorge-Beratung und Trauergruppe-Treffen anbieten können.

Nach umfangreichen Sanierungs- und Umbauarbeiten wird das Klinikum Eigentümer des Gebäudes bleiben und es den „Weggefährten“ für eine monatliche Miete von einem symbolischen Euro mindestens 30 Jahre zur Nutzung zur Verfügung stellen. Auch die Nebenkosten wird das Klinikum tragen. Weil die Mehrkosten für die zuvor erforderlichen Umbauarbeiten jedoch weder vom Land noch von den Kostenträgern refinanziert werden, sammelt das Klinikum Braunschweig weiterhin Spenden für das Projekt. Die künftige Innenausstattung des Gebäudes wird von den Weggefährten selbst finanziert. Dafür hat der Verein eine eigene Spendenaktion initiiert.

Dr. Goepfert und Dr. Lampe erhoffen sich durch das gemeinsame Projekt „eine Win-Win-Situation“. „Die Arbeit der Weggefährten ist ein wichtiges Zusatzangebot innerhalb unseres Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin“, verdeutlichte Dr. Goepfert. Und Dr. Lampe meinte: „Mit den neuen und deutlich größeren Räumlichkeiten können wir unsere Arbeit künftig um langgehegte Wünsche und Vorstellungen erweitern.“ Notwendig geworden ist der neue Standort für die Weggefährten durch den Umzug der Kinderklinik von der Holwedestraße in die Salzdahlumer Straße. Bislang nutzen die Weggefährten noch etwa 90 Quadratmeter große Klinikum-Räumlichkeiten in der Holwedestraße.

 

MITGLIEDERVERSAMMLUNG: KONTINUITÄT UND ERNEUERUNG


Foto: Peter Sierigk

Die Mitgliederversammlung der Weggefährten fand am 6. Juli 2021 statt. Als Ort hatten wir die Terrasse des Sportgeländes vom Sportverein Rot Weiß Volkmarode gewählt. 16 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Ziel war es eine satzungsgemäße aber kompakte Versammlung durchzuführen.

Im Mittelpunkt standen die Neuwahlen. Dabei gelang es neue „Gesichter“ in die Vorstandsarbeit einzubinden ohne bewährte Kräfte zu verlieren: Als neue Beisitzerinnen wurden Anja Nerreter, Virpi Spieß und Daniela Bartels gewählt. Neue 2. Vorsitzende ist Myrna Fricke. Die bisherige 2. Vorsitzende Tülin Taskin arbeitet als Beisitzerin weiter. Ebenso wie Iris Heinze und Monika Ehrenreich-Lampe. Bei den Funktionen 1. Vorsitzender (Dr. Thomas Lampe), Schriftführerin (Tatjana Knigge) und Kassenwart (Michael Schrank) gab es keine Veränderungen.

Als Beirat neu gewählt wurden Frau Dr. Johanna Scheer-Preiss (Oberärztin in der Kinderklinik) und Carola Laubstein (Datenschutzbeauftragte). Außerdem sind Irmgard Schene und Dr. Wolfgang Eberl weiterhin als Beiräte aktiv.

Nach Abschluss der offiziellen Mitgliederversammlung genossen alle Anwesenden die erste persönliche Zusammenkunft im Freien seit mehr als einem Jahr bei anregenden Gesprächen mit viel Heiterkeit.

 

ENTSPANNTER FAMILIENNACHMITTAG BEI DEN PONYS

Die Weitläufigkeit des Geländes und die Gastfreundschaft von Ilona Müller und dem Team vom  Ponyhof Querum e.V. ermöglichten uns am 10.07.21 ein wunderbares Familientreffen – endlich mal wieder in Präsenz! Mit rund vierzig Gästen (Kinder und Eltern) haben wir den Nachmittag mit Ponyreiten, Kinderschminken, Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und vielen Gesprächen bei optimalem Wetter verbracht. Es gab viel Wiedersehensfreude und es hat uns besonders gefreut, dass neue Familien aufgeschlossen dazu gekommen sind. Zufriedene Familien bedankten sich für diese wunderbare Einladung.

Es war ein wirklich schöner Tag, den wir glücklicherweise kurzfristig umsetzten konnten. Besonderer Dank geht an die Kinder / Jugendlichen vom Ponyhof, die sich mit Herzblut und viel Selbstständigkeit um alles gekümmert haben. Ilona, die Ponys und die Mädels sind ein klasse Team! Herzlichen Dank von allen Weggefährten.         
(Text Myrna Fricke)

 

NEUES LOGO FÜR DIE WEGGEFÄHRTEN

Zeitgleich mit dem Umzug der Kinderklinik werden die Weggefährten zum Jahreswechsel 2020/2021 ihre Außendarstellung (Outfit) modernisieren.

Es wurde ein neues Logo entwickelt, das in Formensprache und Farbgebung die "Goldene Schleife" aufgreift, das weltweit verwendete Symbol der Krebserkrankung im Kindesalter.

Im neuen Flyer des Vereins wurde neben den graphischen Veränderungen vor allem die Beschreibung der Aktivitäten und Angebote aktualisiert.

Außerdem soll zu Anfang 2021 auch die Homepage des Vereins neu gestaltet werden. Hintergründe und weitere Details zu unserer zukünftigen Außendarstellung sind in der neuen Ausgabe unserer Vereinszeitung "VON WEGEN" (s.u.) ab Anfang Dezember 2020 nachzulesen.

Neuer Flyer der Weggefährten:

 

   
 

 

KINDEROASE

Durch den Umzug der Kinderklinik in den Standort Salzdahlumer Straße benötigen die Weggefährten neue Räumlichkeiten in Stationsnähe.

Ein bisheriges Verwaltungsgebäude soll zukünftig Heimat der Weggefährten sein. Das Klinikum stellt das Gebäude gegen eine geringe symbolische Miete langfristig zur Verfügung. Der Verein kann dadurch sein Angebot moderat erweitern.

Die Weggefährten und das Klinikum Braunschweig wollen mit diesem Projekt einen Erholungsort für tumorkranke Kinder und ihre Familien schaffen — eine KINDEROASE. Allerdings muss die umfangreiche Sanierung des Gebäudes und die an die neue Nutzung angepasste Inneneinrichtung zum großen Teil aus Spenden finanziert werden — gemeinsam schaffen wir das!

Weitere Details im Flyer mit Spendenaufruf:
(PDF - 1,5 MB)

   
 

 

Spendenaktion für die Kinderoase
Presseinformation des Klinikums Braunschweig:

Kinderoase: Im Feuerwehrauto zur Spendenübergabe

Freude über eine ungewöhnliche Art der Spendenübergabe: Im Feuerwehrauto besuchte eine Delegation im Auftrag des Jugendforums der Jugendfeuerwehr Braunschweig die Kinderklinik am Klinikum-Standort Salzdahlumer Straße. Ziel der Mission war die Übergabe von 3.250 Euro und einen Cent an die „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder e.V.“. Gedacht ist die Spende für die Kinderoase, welche die Weggefährten gemeinsam mit dem Klinikum Braunschweig realisieren möchten. Dafür soll ein Verwaltungsgebäude des Klinikums in eine „Oase für Kinder und Eltern“ verwandelt werden. In der Kinderoase sollen ab 2023 die Angebote der „Weggefährten“ möglich sein: Elterntreffs, Malworkshops, Yoga, Nachsorge-Beratung, Aktionen für Jugendliche, Trauergruppe, Raum für therapeutische, soziale und kreative Zwecke, großer Koch- und Essbereich für betroffene Familien, Eltern-Ruhe-Raum, Raum zum kreativen Gestalten und vieles mehr.

Initiator der Spendenaktion war Niklas Böger, Stadtjugendsprecher der Feuerwehr Braunschweig. Der 19-Jährige war als Kleinkind selbst onkologisch erkrankt und freute sich ganz besonders, anlässlich der Spendenübergabe seinen damaligen behandelnden Arzt, Dr. Wolfgang Eberl, wiederzusehen. „Als ehemaliger Patient von Dr. Eberl wissen meine Familie und ich die Wichtigkeit der Arbeit der Weggefährten zu schätzen. Diese Spendenaktion war für mich eine Herzensangelegenheit!“, sagte Niklas Böger, der in diesem Jahr auch sein Abitur gemacht hat.

Als Böger von den Plänen zur Kinderoase erfahren habe, seien er und seine Stellvertreterin Fabienne Kadereit sofort begeistert gewesen. Zwischen Weihnachten und Ostern starteten sie drei Aufrufe innerhalb der Braunschweiger Feuerwehren. Den breiten Rückhalt für die gute Sache verdeutlichte auch das Beisein von Stadtbrandmeister Ingo Schönbach und dessen Stellvertreter Stephan Kadereit sowie Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Arnold bei der Spendenübergabe. Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender der Weggefährten, und Dr. Wolfgang Eberl, Beiratsmitglied, dankten herzlich für die gelungene Spendenaktion.

Spendenaktion für die Kinderoase
Presseinformation des Klinikums Braunschweig:

Fachkräfte für Intensiv- und Anästhesiepflege spenden für Kinderoase


Die Fachkräfte für Intensiv- und Anästhesiepflege (von links) Doreen Weber, Patric Schulze, Lena Dill (alle Klinikum Braunschweig) sowie Timm Bock (Klinikum Seesen, ganz rechts) überreichten Dr. Thomas Lampe den symbolischen Scheck über 600 Euro für die „Weggefährten“.

Teilnehmende der zweijährigen Weiterbildung zur „Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege" am Klinikum Braunschweig haben jetzt 600 Euro an die „Weggefährten, Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V." gespendet. Ursprünglich hatten die Absolventen für eine große Feier gesammelt.  „Aber am Ende war es so, dass tatsächlich noch Geld übrig war“, berichteten Doreen Weber und Patric Schulze aus der Gruppe. Dr. Thomas Lampe, Vorsitzender der „Weggefährten“, freute sich über die Spende der Klinikums-Mitarbeitenden, „die unsere Arbeit kennen und schätzen“. Darum sei das für seinen Verein ein großer Vertrauensbeweis. Das Geld ist für die Kinderoase vorgesehen. Diese soll als Ort der Begegnung und Ruhe für die betroffenen Familien in der Nähe der Kinderklinik in der Salzdahlumer Straße entstehen.

Bildnachweis:
Klinikum Braunschweig / Dennis Schulten

Spendenaktion für die Kinderoase

BARMER Azubis spenden für die Kinderoase


Foto hinten von links: Michelle Simon, Myrna Fricke
vorne von links: Jonas Hohnke, Lilli Zielke, Lena-Sophie Schmidt

Die meisten BARMER Mitarbeitenden haben ein Smartphone, weshalb das Spendensammeln ganz einfach per Knopfdruck möglich war. Jedes Jahr kümmern sich die BARMER Azubis aus der Region Braunschweig-Hamburg selbstständig um ein Spendensammelprojekt für einen sozialen Zweck. Diese Art von Projektarbeit, stemmen die Azubis jahrgangsübergreifend – und das mit viel Erfolg.

Dreizehn Azubis waren beteiligt, stellvertretend haben wir mit Michelle Simon, Jonas Hohnke, Lilli Zielke und Lena-Sophie Schmidt gesprochen. „Wir haben uns für das Projekt Kinderoase des Klinikums Braunschweig und dem Verein Weggefährten entschieden, da wir sehr gerne etwas für Kinder tun wollten – das ist uns wichtig!“ Rund 600 BARMER Mitarbeitende waren vom 01.12 -31.01.21 per e Mail aufgefordert, unser Spendenprojekt zu unterstützen und gelangten über einen QR Code direkt zum Spendenkonto. Schneller und einfacher ging es nicht und von der digitalen Lösung wurde rege gebraucht gemacht.

Der Spendenscheck über die stolze Summe von 2350 € wurde am 19.02.21 an Myrna Fricke vom Vorstand der Weggefährten überreicht. Im Berufsleben ist sie selbst Mitarbeiterin der BARMER „Die Betroffenheit unserer Azubis war groß, als sie erfuhren, dass mein Sohn vor 5 Jahren auch an einer akuten Leukämie erkrankt war“. 

Text: Myrna Fricke

Spendenaktion

Tippgemeinschaft spendet

Harry Döring berichtet in einem Brief an die Weggefährten:

"wir sind neun Freunde, die sich regelmäßig bei den Heimspielen unserer "Eintracht"  treffen. Durch die bekannten Umstände der Pandemie war es uns nicht möglich, in der abgelaufenen Saison die Spiele zu besuchen. Ein Tippspiel sollte unseren Zusammenhalt und das Interesse an unserer Mannschaft weiterhin fördern. Jedes Heim- und Auswärtsspiel musste möglichst genau mit dem Torverhältnis vorhergesagt werden. Eine Hälfte des Einsatzes sollte die Grundlage für ein gemeinsames Treffen mit Essen bilden, die andere Hälfte aus dem Überschuss sollte als "Siegprämie" für die ersten drei Plätze verwendet werden. Es kamen 210 Euro zusammen. Wir mussten bei diesem Tippspiel den Abstieg unserer Eintracht in die 3. Liga begleiten, unsere Enttäuschung hielt sich in Grenzen, durch die Spiele der Mannschaft konnte keine bessere Platzierung erreicht werden.

Bei dem Treffen im Garten eines Freundes haben wir nach gutem Essen entschieden, dass die Überschüsse aus dem Spiel einem Spendenzweck zugeführt werden sollten. Vor der Übertragung des EM-Halbfinalspieles England - Dänemark fiel die Entscheidung, die Spende an die  "Weggefährten - Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig e.V." zu richten. Leider hat unser Favorit Dänemark verloren, dafür haben die Weggefährten einen kleinen Gewinn bekommen  und wir waren sehr zufrieden."

Die Weggefährten sagen Dankeschön.

Spendenaktion

WIR HELFEN KINDER e.V. besteht zehn Jahre

Der Kinderhilfsverein „Wir helfen Kindern e. V. besteht seit 10 Jahren. Aus diesem Grund wurde eine große Spende an verschiedene Adressaten geleistet. Jetzt haben "Der Hof" aus Isenbüttel (heilpädagogische Einrichtung) und der Verein "Weggefährten" jeweils 5000 Euro gespendet bekommen.

Die Weggefährten bedanken sich für die großzügige Unterstützung.

Spendenaktion

Grossen Dank an die Weggefährten

Dagmar Stojke und ihre Kollegen von der IAV aus Gifhorn spendeten für die Weggefährten, weil es Ihnen ein großes Anliegen ist, Menschen direkt in einer besonderen Lebenssituation unterstützen zu können.

Dagmar Stojke: „Die Weggefährten tun sehr viel für betroffene Kinder/Jugendliche und ihre Familien. Ein herzlicher Dank geht auch an die vielen Mitwirkenden der Weggefährten, die sich mit großem Engagement und Einfühlungsvermögen in die Aktionen der Weggefährten einbringen, Ausflüge für die Familien organisieren und begleiten, Gesprächsangebote sowie Hilfen anbieten und vieles mehr.“

Die Weggefährten bedanken sich für die Spende und die lobende Anerkennung!

Spendenaktion

Ramadan  Spendenaktion


Foto von links: Ali Aktitiz, Ugur Barlas

"Der Fastenmonat Ramadan bedeutet für die Muslime menschliche und humane Werte zu stärken und Hilfsbereitschaft zu leben. Geduldig zu sein und unsere ethischen Werte aufzuwerten" erklärt Ugur Barlas vom TSC Vahdet Braunschweig. Aus diesem Anlass übergab er zusammen mit Ali Aktitiz 4 Ramadanpakete mit Grundnahrungsmitteln wie Öl, Nudeln, Zucker oder Reis an die Weggefährten. Diese Spende wurde zusammen mit dem Verein Hasene International e.V.  ermöglicht. Die Weggefährten bedanken sich ganz herzlich für diese   Lebensmittel und geben sie gern weiter an unsere Familien.

 

Impressum Datenschutz

  Aktualisiert: 28.07.21

 
Was das Leben ausmacht,
sind nicht die Ziele,
sondern die Wege zum Ziel

Peter Bamm, eig. Curt Emmerich